Rad- und Wanderwege in Aarbergen

Das Angebot an Rad- und Wanderwegen in und um Aarbergen ist vielseitig und soll alle Altersgruppen dazu einladen bzw. motivieren, mal wieder etwas im Freien zu unternehmen. Radeln oder Wandern Sie durch die wunderschöne Natur und genießen Sie auf Ihrem Weg den Verlauf der "Aar" oder einfach die reizvollen Fernblicke.

Ansprechpartnerin
Geschlossen:
öffnet am Montag um 08:00 Uhr
Montag
- Uhr
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr
Freitag
- Uhr
Keine Mitarbeiter gefunden.
Aartalradweg

Der Aartalradweg hat eine Streckenlänge von ca. 45 km. Er führt von Diez an der Lahn bis hin nach Taunusstein-Bleidenstadt. 

Von Diez bis nach Aarbergen-Michelbach besitzt der Weg nur ganz geringe Steigungen. Dadurch ist er für Familien mit Kindern sehr geeignet.



Aar-Höhenweg

Der insgesamt 63,5 km lange Aar-Höhenweg stellt durch seine Steigungs- und Gefällstrecken unterschiedliche Ansprüche an Wanderer.

Das Logo, das den Verlauf der Aar abbildet, markiert zugleich den gesamten Wanderweg.



Bärenheck-Mattenbachtal (Bärenweg)

Der Bärenweg ist ein kurzer Rundweg durch die beiden Täler Bärenheck und Mattenbachtal bei Rückershausen.
Schatzsuche mal anders! Parallel zum Wanderweg gibt es hier eine liebevoll eingerichtete Geocache-Runde.




Lehrpfad zur historischen Hennethaler Landwehr

Der knapp 2 km lange Lehrpfad zur historischen Landwehr von Hennethal führt durch ein historisch-geographisch und naturräumlich höchst interessantes Areal und wird durch Schautafeln erläutert.




  • Nähere Informationen

    Der Lehrpfad zur historischen Landwehr von Hennethal führt durch ein historisch-geographisch und naturräumlich höchst interessantes Areal und wird durch Schautafeln erläutert.

    Am Wegesrand finden sich Spuren des historischen, ober- und untertägigen Schieferberg-baus, der historischen Köhlerei und die tiefen Hohlwegbündel der spätmittelalterlichen „Limburger Straße“. Am höchsten Punkt des Rundweges auf der „Platte“ trifft der Wanderer auf die im Jahr 2003 wieder entdeckte Hennethaler Landwehr, ein rund 325 m langes Wall-Grabensystem, das mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Spätmittelalter stammt. Wall und Graben sind bis heute sehr gut sichtbar und vermitteln Einblicke in die historische Praxis zur Kontrolle der Limburger Straße als wichtige Verkehrsverbindung zur Eisenstraße und ins Rhein-Main-Gebiet. Ein Abstecher zum 1887 aufgegebenen Rahnstätter Hof ist möglich. Dort befindet sich ein rekonstruierter Brunnen.

    Beginn des Rundweges: Zwischen Kettenach und Daisbach, Parkplatz an der L 3031/ Abfahrt Hennethal, Länge: 1830 m, Gehzeit: 45-60 min., Höhenunterschied: 85 m, Anforderung: Leicht bis mittel, bei Nässe festes Schuhwerk.



Sprudelweg-Runde

Der 14 Kilometer lange Rundwanderweg startet in Zollhaus am Parkplatz des Kreml Kulturhauses. Es ist ratsam den Weg im Uhrzeigersinn zu wandern. Vom Startpunkt führt der Weg entlang an vier Quellen, die sich im Aartal und auf dem Weg in den Einrich aneinanderreihen. Dies sind der Johannisbrunnen und die Römerquelle (Trinkwasser) in Zollhaus, der Antoniussprudel in Aarbergen-Rückershausen (Trinkwasser) und die Mattenbachquelle zwischen Rückershausen und Berghausen. Man überquert die B274 bei Allendorf in Richtung Steinbruch Steinskopf. Von dort geht es über die alte Hessenstraße und den Loreley-Aar-Radweg zurück zum Ausgangspunkt nach Zollhaus.



Skulpturenweg

Der Skulpturenweg verbindet thematisch alle Ortsteile Aarbergens miteinander.


Auf der Strecke können Sie 11 Skulpturen verschiedenster Künstler bestaunen und verweilen.



Walderlebnispfad Panrod

In reizvollem und landschaftlich schönem Gebiet wurden auf einem 3 km langen Waldweg 11 Stationen für kleine und große Waldbesucher errichtet.

Interessante Stationen vermitteln den Erlebnispfadbesuchern einen Einblick in die Zusammenhänge aber auch Geheimnisse des Waldes.