Integration/Migration

Im Hinblick auf eine positive Integration von Migranten wurden von der Gemeinde Aarbergen viele Anstrengungen unternommen.

Ziel ist, dass Menschen (Einheimische und Zuwanderer) miteinander und nicht übereinander reden.

Bereits im Jahre 2011 wurden Integrationslotsinnen und Integrationslotsen ausgebildet, welche die Gemeinde bei ihren Integrationsbemühungen unterstützen. Anfangs halfen die Lotsen in erster Linie bei der Integration der Migranten aus Tunesien und der Türkei (durch die Firma Passavant hat Aarbergen schon seit den 50er Jahren viele Migranten).

Zwischenzeitlich unterstützen sie die Verwaltung bei der Betreuung und Integration der Asylbewerber. Ehrenamtliche führen Deutschkurse durch, organisieren Spenden und helfen bei der Freizeitgestaltung. Es wurde ein „Vielfalt Café“ eingerichtet, welches als Treffpunkt der Generationen und Nationen dient. Im Rahmen des Projektes „start - Sport überspringt kulturelle Hürden“ wurden drei Personen zu Übungsleiterinnen ausgebildet. Die Gemeinde Aarbergen hat zwischenzeitlich einen Sportcoach benannt und ist am Förderprogramm des Hessischen Ministeriums „Sport und Flüchtlinge“ beteiligt.

Im Jahre 2012 hat die Gemeinde Aarbergen mit dem Projekt „kultursensible Altenhilfe“ den Integrationspreis gewonnen sowie im Jahre 2013 für dasselbe Projekt den Demografie-Preis des Rheingau-Taunus-Kreises erhalten. Das Projekt umfasst beispielsweise generationenübergreifende  Mach-Mit-Kochkurse, einen Kulturtag 55+ , Filmbeiträge zum Thema kultursensible Demenzbetreuung und anderes.

Im Jahre 2014 war das Projekt „Internationale Gärten in den Kindergärten Aarbergen“ Preisträger beim Hessischen Demografie-Preis. Ein Teil des Geldes wurde für das im Dezember 2014 erschienene Buch „Menschen und ihre Geschichten in der Gemeinde Aarbergen“ verwendet. Es enthält Lebensgeschichten von Aarbergener Senioren der verschiedensten Nationen.

Im Rahmen der Integrationsarbeit hat Aarbergen ein gutes Netzwerk mit der Hessischen Landesregierung, dem Rheingau-Taunus-Kreis, den kirchlichen und caritativen Institutionen, den Schulen, den Kindergärten, den Vereinen, dem Pflegestützpunkt sowie den Ehrenamtlichen aufgebaut.

Im Juni 2017 startete das von der Hessischen Staatskanzlei geförderte Projekt „Vielfalt leben in Aarbergen“.  Ein Projekt zur Eingliederung von Flüchtlingen im ländlichen Raum in den Arbeitsmarkt.


Ansprechpartner
Geschlossen:
öffnet heute um 14:00 Uhr
Montag
- Uhr
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr
Freitag
- Uhr
Keine Mitarbeiter gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.