Gewässerschutz

Wasserschutzgebiet Tiefbrunnen VI Kettenbach

Zur Sicherstellung der öffentlichen Trinkwasserversorgung ist die Festsetzung von Wasserschutzgebieten ein Eckpfeiler des vorbeugenden flächenhaften Grundwasserschutzes. Ein Trinkwasserschutzgebiet umfasst grundsätzlich das gesamte Einzugsgebiet einer Wassergewinnungsanlage. Da die Gefahr schädigender Einflüsse mit der Annäherung an den Fassungsbereich zunimmt, werden in der Regel drei Zonen (I, II und III) unterschieden, in denen die Schutzanforderungen zum Fassungsbereich (Zone I) ansteigen.

Hier soll für den Tiefbrunnen VI „Backeswiese“ in Kettenbach ein Trinkwasserschutzgebiet ausgewiesen werden.

Der Entwurf der Schutzgebietsverordnung mit den dazugehörigen Plänen, aus denen die betroffenen Grundstücke und die genauen Grenzen der einzelnen Schutzzonen zu erkennen sind, und das hydrologische Gutachten liegen in der Zeit vom 5. August 2020 bis 5. Oktober 2020 im Rathaus der Gemeinde Aarbergen zur Einsicht aus.

Bitte beachten Sie, dass vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise die üblichen, allgemeinen Dienststunden nur als Terminsprechstunden durchgeführt werden. Die telefonische Terminvereinbarung kann unter der Telefonnummer 06120/27-29 erfolgen.

Bedenken gegen die Festsetzung des Wasserschutzgebietes, den Erlass einzelner Schutzanordnungen sowie Anregungen zum Entwurf der Schutzgebietsverordnung können bis zum 5. November 2020 beim Regierungspräsidium Darmstadt, Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Wiesbaden, Lessingstraße 16-18, 65189 Wiesbaden und bei der Gemeinde schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Ansprechpartner
Geschlossen:
öffnet am Montag um 08:00 Uhr
Montag
- Uhr
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr
Freitag
- Uhr
Keine Mitarbeiter gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.