Veranstaltungen

Corona erlaubt keine traditionellen Kerbe-Veranstaltungen!


Dennoch machen wir ausdrücklich darauf aufmerksam, dass wir uns wegen der noch immer bestehenden Infektionsgefahr durch das Corona-Virus unbedingt an die bestehende Verordnung halten müssen. Neben zahlreichen Detailregelungen besagt diese u.a.:

§ 2, Abs. 1, Satz 3:
„…folgende Angebote sind für den Publikumsverkehr untersagt: …Großveranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßregeln typischerweise nicht sichergestellt werden kann, insbesondere Volksfeste, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen.“

§ 1, Abs. 1:
„Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, in Gruppen von höchstens zehn Personen oder mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Öffentliche Verhaltensweisen, die geeignet sind, das Abstandsgebot … zu gefährden, … sind unabhängig von der Personenzahl untersagt.“

Dieses Verbot gilt nur dann nicht, wenn geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und Vermeidung von Warteschlangen getroffen, umgesetzt und entsprechende Aushänge gut sichtbar angebracht werden können.

§1, Abs. 4:
„Bei Zusammenkünften außerhalb des öffentlichen Raums wird die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen unterschiedlicher Hausstände empfohlen.“ Bei größeren Zusammenkünften müssen die persönlichen Daten der Gäste erfasst werden und ein Hygienekonzept muss vorliegen.

Auf Gesang sollte grundsätzlich verzichtet werden oder nur bei einem Mindestabstand von 3 Metern zwischen den einzelnen Personen.

Der jeweils aktuelle Stand der Verordnung ist einzusehen auf der Website des Hessischen Sozialministeriums unter www.soziales.hessen.de, hier auf der Startseite rechts unter „Service“.

Wir bitten alle, sich unbedingt an diese Vorgaben zu halten, damit wir auch weiterhin diese schwierige Zeit unbeschadet überstehen und im nächsten Jahr hoffentlich wieder in gewohnter Weise unsere Feste feiern können.

 

01.10.2020
Rudolf, Bürgermeister

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.