Passavant-Waldschwimmbad

51.000 Euro für das Passavant Waldschwimmbad


Mit dem bundesweit einmaligen Schwimmbadinvestitionsprogramm SWIM fördert die Landesregierung hessenweit Frei- und Hallenbäder. 50 Millionen Euro stehen von 2019 bis 2023 für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen zur Verfügung. Vertreter der Gemeinde Aarbergen konnten sich anlässlich einer SWIM-Bescheidübergabe durch Innenminister Peter Beuth über 51.000 Euro für die Sanierung der Umkleideräume und sanitären Anlagen des Passavant Waldschwimmbads in Aarbergen-Michelbach freuen.

 

„Der Schwimmsport verbindet Jung und Alt und hält gesund. Mit SWIM machen wir Hessens Bäder fit für die Zukunft, denn über das Landesprogramm unterstützen wir gezielt den Erhalt und die Modernisierung unserer hessischen Schwimmlandschaft. In Aarbergen können Umkleiden und Sanitäranlagen des Waldschwimmbads mit der Landeszuwendung saniert werden. Bei den anstehenden Baumaßnahmen wünsche ich rasches und gutes Gelingen“, so Sport- und Innenminister Peter Beuth.

 

Das Passavant Waldschwimmbad ist nicht nur bei den 6.500 Einwohnern der Gemeinde Aarbergen beliebt, es zieht auch viele Badefreunde aus den benachbarten Orten an. Im Waldschwimmbad gibt es zahlreiche Angebote wie Wassergymnastik, Mitternachtsschwimmen, Public Viewing, Aarbergener Triathlon, Schwimmwettbewerbe der DLRG sowie die Abnahme der Sport- und Schwimmabzeichen. Die Grund-, Aartal- sowie Freie Schule halten ihren Schwimmunterricht im Rahmen des Sportunterrichts im Waldschwimmbad ab.

 

Für den Sportkreis Rheingau-Taunus dankte Manfred Schmidt dem für Sport zuständigen Innenminister Peter Beuth ausdrücklich für den Bescheid im Rahmen des Programmes SWIM des Landes Hessen, welches neben dem Programm Sportland Hessen ein Alleinstellungsmerkmal in den Bundesländern hat. Hier zeige sich, dass der Sport in Hessen einen großen Stellenwert einnimmt und gefördert wird. Gerade die Förderung zum Erhalt der Schwimmbäder, seien es Hallen- oder Freibäder, diene nicht nur dem wichtigen Erlernen der Schwimmfähigkeit, sondern bewege auch die Menschen, wenn man so will von Null bis Hundert, im Sinne der Gesundheitsprävention wie auch aus Spaß an diesem Sport. Vereine, Schulen, DRLG und Schwimmbad-Förderverein sind sicherlich dankbar, dass damit auch die Perspektive für viele Jahre gesichert ist.

 

Auch die Erste Beigeordnete der Gemeinde Aarbergen, Regina Schmidt, bedankte sich beim Land Hessen und Innenminister Beuth für die Aufnahme in das Förderprogramm. Weiterhin brachten der Schwimmbad-Förderverein und die DLRG KG Michelbach ihren großen Dank zum Ausdruck. Der Schwimmbad-Förderverein sicherte gleichzeitig zu, dass er sich an den Kosten der Umbauarbeiten beteiligen wolle. Die Baumaßnahmen zur Erneuerung der sanitären Anlagen und der Umkleidekabinen sollen nach der diesjährigen Badesaison im Herbst beginnen.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.