Corona

Kindergarten "Stufenmodell COVID-19"


Wir möchten Ihnen mitteilen, wie unser Stufenmodell für den künftigen eingeschränkten Regelbetrieb in unseren beiden Einrichtungen in Kettenbach und Michelbach ab dem

02. Juni 2020 im Rahmen unserer personellen und räumlichen Möglichkeiten aussehen wird.

Mit den beschlossenen Maßnahmen zum Einstieg in den eingeschränkten Regelbetrieb können wir einen weiteren Schritt in die Normalität gehen. Unser Anliegen in den nächsten Wochen besteht darin, unsere kleinen und großen Kindergartenkinder bestmöglich bei der Rückkehr in die Einrichtung zu begleiten.

Leider wird es in dieser Stufe noch nicht möglich sein, dass alle Kindergartenkinder wieder in die Betreuung zurückkehren können. Wir werden aber 14-tägig eine Überprüfung der zur Verfügung stehenden Platzkapazitäten vornehmen um weiteren Kindern eine Rückkehr in den Kindergarten zu ermöglichen.

Da das Virus weiterhin aktiv ist, kann der Regelbetrieb nur eingeschränkt unter den Maßgaben des Infektionsschutzgesetzes sowie den Vorgaben des Landes Hessen und der Aufsichtsbehörde des Rheingau-Taunus-Kreises aufgenommen werden.

  • Familien, in denen ein Elternteil einem in der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus definierten Beruf nachgeht und der andere Elternteil ebenfalls berufstätig ist, haben Anspruch auf die Betreuung. Ebenso Kinder berufstätiger Alleinerziehender und auch diejenigen, deren Betreuung in einer Kindertageseinrichtung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist, d.h. die Nutzer der derzeitigen Notbetreuung.
  • Ab dem 25. Mai gilt in Hessen eine Härtefallregelung für diejenigen Familien, für die der Wegfall des Betreuungsangebots in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung eine besondere Härte im Alltag darstellt. Ebenso dürfen ab dem 25. Mai Kinder mit Behinderung in die Notbetreuung. Auch diese Kinder werden weiter betreut.
  • Die dann noch zur Verfügung stehenden freien Plätze werden im Rahmen der Betreuungskapazitäten mit den Kindern, die sich im letzten Kindergartenjahr befinden und deren Geschwisterkinder ergänzt.

Bitte bringen und holen Sie Ihre Kinder nur durch maximal zwei gleichbleibende Personen. Durch die vorgeschriebenen Hygieneanforderungen nehmen wir Ihre Kinder an dem entsprechenden Eingang entgegen und bringen sie auch wieder zur Abholung dorthin. Bitte klingeln Sie dafür.

Bitte beachten Sie die veränderten Regeln im Rahmen der eingeschränkten Regelbetreuung in unserem Kindergarten:

  • Vermeidung von unnötigen Körperkontakten z.B. Händeschütteln.
  • Einhaltung der Hust– u. Niesregeln.
  • Unsere Erzieher tragen einen Mundschutz, wenn der entsprechende Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Wir bitten Sie keine Spielzeuge und Kuscheltiere mitzubringen.
  • Die Kinder bleiben nur in ihrem Gruppenraum oder im Freigelände, Funktionsräume sind geschlossen.
  • Die Kinder haben feste Sitz- und Schlafplätze mit Mindestabstand.
  • Die Zahnhygiene ist derzeit nicht möglich.
  • Zur Handhygiene stehen Seifen und Papierhandtücher zur Verfügung.
  • Bei der Übergabe ihres Kindes versichern Sie uns, dass ihr Kind keine Krankheitssymptome aufweist.
  • Zeigen Ihre Kinder Erkältungserscheinungen, dürfen wir diese nicht aufnehmen.
  • Ein Bustransfer zu und von den beiden Kindergärten kann bis auf weiteres nicht angeboten werden.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wenn Sie oder ein Familienmitglied zu den eingestuften Risikogruppen des RKI (Robert Koch Institut) gehört, Sie ihr Kind in eigener Verantwortung bei uns abgeben und im Falle einer Infektion das Risiko Ihre Familie trägt. Sollte ihr Kind aufgrund einer längerfristigen Erkrankung der Einrichtung fernbleiben, so muss zur Rückkehr eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vorgelegt werden.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass es uns gemeinsam gelingt, die neuen Herausforderungen zu meistern und bemühen uns für alle, die uns jetzt besonders brauchen da zu sein. Hierbei werden wir immer den Fokus auf die Entwicklung der Pandemie in unserem Einzugsgebiet im Auge haben und entsprechend kurzfristig darauf reagieren.

Um unsere weiteren Aufnahmemöglichkeiten in den kommenden Wochen besser planen zu können, benötigen wir von allen Eltern kurzfristig eine Rückmeldung, die Ihre Kinder aufgrund der aktuellen Situation bis zum 30.06.2020 bzw. bis zum Ende des Kindergartenjahres am 31.07.2020 noch nicht wieder in die Betreuung geben werden.

Teilen Sie den Kindergartenleitungen bitte Ihre Entscheidung bis Mittwoch, den 03.06.2020, 16.00 Uhr, mit.

Uns ist bewusst, dass das von uns ausgearbeitete Modell nicht für alle eine Hilfe ist wieder in den gewohnten Alltag zurückzukehren.

Wir bitten weiterhin um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Wir informieren Sie zeitnah über alle Neuerungen durch die Kindergartenleitungen und dem Unterzeichner.

Bitte bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Mit freundlichen Grüßen

(Rudolf)
Bürgermeister

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.