Ausgewählter Beitrag

Fairer Handel schafft Perspektiven!

Aktionswoche vom 15. bis 29. September 2017

 

 

Vom 15. bis 29. September findet die Faire Woche, die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland statt. Bei der Fairen Woche laden Weltläden, Aktionsgruppen, Unternehmen, Supermärkte, gastronomische Betriebe und andere bei rund 2.500 Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennen zu lernen.

 

 

 

Kaffee oder Tee zum Frühstück, die Banane in der Mittagspause und der Orangensaft samt Schokoriegel am Nachmittag haben einen langen Weg hinter sich – viele Produkte unseres täglichen Bedarfs kommen aus Ländern des globalen Südens. Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung und Bildungsangebote sowie menschenunwürdige Arbeitsbedingungen sind noch immer die Themen von sehr vielen Menschen. Millionen Menschen haben kaum Möglichkeiten, ihre Situation aus eigener Kraft zu verbessern. Viele von ihnen sehen für sich und ihre Kinder in ihrer Heimat keine Perspektive. Der Faire Handel will das ändern – durch die Verbindung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten schafft er Perspektiven für Produzent*innen weltweit.
„Durch den Fairen Handel können wir unseren Farmern einen guten Preis zahlen“, sagt Stanley Maniragaba von der Kaffee-Kooperativen ACPCU aus Uganda. Davon würden die Kaffeebäuerinnen und -bauern enorm profitieren: „Sie können Schulgebühren für ihre Kinder zahlen und medizinische Dienste in Anspruch nehmen.“

 

Auch die deutschen Verbraucher*innen tragen ihren Teil dazu bei: 2016 gaben die Deutschen 1,3 Milliarden Euro für fair gehandelte Produkte aus – rund doppelt so viel wie 2012. Dabei hält Kaffee mit 36 % am Gesamtumsatz die Spitzenposition. Dennoch: Trotz Wachstum sind nur vier von 100 Tassen Kaffee in Deutschland fair gehandelt.

 

Auch Aarbergen macht sich stark für den regionalen und fairen Handel. Wie bereits im letzten Jahr umgesetzt, werden bei Veranstaltungen der Gemeinde überwiegend regionale Produkte und  Kaffee, Tee, Zucker und Orangensaft aus fairem Handel verwendet. Stück für Stück werden wir Produkte aus dem fairen Handel in unseren täglichen Gebrauch einbauen.

 

Gerne möchten wir Ihnen als Verbraucher die Gelegenheit geben, mehr über die Perspektiven für die Produzent*innen, sowie den Fairen Handel zu erfahren.

 

 

 

Halten Sie die Augen auf und fairstehen Sie!    Auge_A4.jpg

 

 

 

In der Zeit der Fairen Woche werden verschiedene Aktionen in der Gemeinde stattfinden.

 

So zum Beispiel:

 

 

 

16. September 2017 vormittags, Infostand bei REWE in Aarbergen.

 

 

 

29. September 2017 findet unser Fest „Aarbergen Vielfalt leben und feiern“ statt. Ab 17 Uhr feiern wir in der Kirchfeldhalle in Aarbergen-Michelbach. Besuchen Sie unter vielen anderen unseren  Infostand und genießen Sie gemütlich eine Tasse Kaffee.

 

 

 

30. September 2017 Die Katholische Kirche St. Josef, Aarbergen-Daisbach lädt zum Gottesdienst von 18 bis 19 Uhr ein. Anschließend von 19:00 bis 20:30 wird in den Nebengebäuden Abendessen mit Produkten aus regionalem und fairem Handel angeboten. Um Anmeldung (wg. Planung) wird gebeten, Telefon 06120-978332 Marion Duda. Natürlich sind auch spontane Gäste herzlich Willkommen.

 

 

 

Alle Schulen in der Gemeinde nehmen sich mit Begeisterung des Themas an und werden es mit in den Unterricht einbauen. Vereinzelt ist das Thema Nachhaltigkeit und fairer Handel schon fester Bestandteil des Unterrichtsstoffes. Die Schüler werden behutsam mit diesen Themen vertraut gemacht. Es wird angestrebt Fairtrade-School zu werden.

 

 

 

Darüber hinaus haben sich auch unsere Gastronomen und der Einzelhandel mit dem Thema beschäftigt. Halten Sie die Augen auf und fragen Sie nach!

 

 

 

Im Rathaus selbst wird eine Medienecke für Information sorgen. Kommen Sie vorbei, oder nutzen Sie einfach sinnvoll eventuelle Wartezeiten.

 

 

 

Herr Bürgermeister Scheliga ist sehr erfreut, mit welcher Begeisterung sich Aarbergen für seine Region und darüber hinaus für unsere Welt stark macht!

 

So wie viele Kommunen, Städte und Kreise sind auch wir jetzt dabei!

 

 

 

„Wir wollen Fairtrade-Kommune werden!“

 

 

 

Machen Sie mit! Werden Sie sich bewusst!  … für unsere Region …für unsere Welt!

 

 

 

Bürgermeister Scheliga                                                Steuerungsgruppe der Kampagne

 

                                                                                         Fairtrade Town

 

 

 

 

07.09.2017 16:35