Ausgewählter Beitrag

Verkehrsbehördliche Anordnung - Haltverbote während der Erntesaison 2017

Um den Landwirten während der Erntesaison 2017 ein geordnetes An- und Abfahren zu ihren landwirtschaftlichen Flächen zu gewährleisten, wird für die Dauer vom 10.07. bis 31.08.2017 in folgenden Ortsteilen und Straßenbereichen jeweils ein absolutes Haltverbot angeordnet:

 

Kettenbach

1.     Deponieweg, im Bereich der Freien Schule Untertaunus, beidseitig

Michelbach:

1.     Brühlstraße, ab Kreuzung Hauptstraße (Kaufhaus Goebel) bis Hausnummer 14, beidseitig

 

Hausen:

1.     Dörsdorfer Weg, ab Kreuzung B 54 bis zur Hausnummer 3, beidseitig

 

Rückershausen:

1.     Friedrich-Ebert-Straße im Bereich der Hausnummer 1 bis Zufahrt zum Friedhofparkplatz, beidseitig

2.     Nebengasse, im Bereich der Hausnummern 3 bis 7, beidseitig

3.     Rathenaustraße (K530), im Bereich der Hausnummern 1 bis 10, beidseitig

 

Panrod:

1.     Limbacher Pfad, im Bereich der Hausnummern 2 a bis 18, beidseitig

2.     Palmbachstraße, im Bereich der Hausnummern 10 bis 26, beidseitig

3.     Wilhelmstraße, im Bereich der Hausnummern 1 bis 21, beidseitig

 

Daisbach:

1.     Gustav-Adolf-Straße, ab Kreuzung L3031, im Bereich der Hausnummern 1 bis 10, beidseitig

 

Ich weise darauf hin, dass das Halten und Parken in einigen Straßen der Gemeinde Aarbergen wegen der ohnehin geringen Restfahrbahnbreite grundsätzlich nicht möglich ist. Ein Halten oder Parken ist nur bei einer mindestens verbleibenden Restfahrbahnbreite von 3,05 m erlaubt. Ebenso ist das Halten oder Parken auf Gehwegen nicht gestattet, sofern dies nicht durch entsprechende Beschilderung ausdrücklich erlaubt ist.

 

Im Rahmen der Überwachung des ruhenden Verkehrs werden die angeordneten Haltverbote regelmäßig kontrolliert. Sollte es durch falsch parkende Fahrzeuge zu erheblichen Behinderungen kommen, werden diese gegebenenfalls auch kostenpflichtig abgeschleppt.

 

Ich gehe davon aus, dass es dieser Maßnahme nicht bedarf und bitte die Bevölkerung um Kenntnisnahme und Beachtung hinsichtlich der Verkehrsbeschränkungen und bedanke mich für Ihr Verständnis.

 

Aarbergen, den 26.06.2017

Der Bürgermeister als örtliche Ordnungsbehörde

Im Auftrag: Kremer, FB1 – Fachbereichsleitung

 

Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diese Anordnung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Klage beim Verwaltungsgericht in Wiesbaden, Mainzer Straße 124, 65189 Wiesbaden schriftlich oder zur Niederschrift der Urkundsbeamtin oder des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle erhoben werden.

29.06.2017 10:42